Download e-book for iPad: EEG und evozierte Potentiale im Kindes- und Jugendalter by Aribert Rothenberger

By Aribert Rothenberger

ISBN-10: 3540173757

ISBN-13: 9783540173755

ISBN-10: 3642717640

ISBN-13: 9783642717642

EEG und evozierte Potentiale gehoren heute zum festen Bestandteil in der Diagnostik und Verlaufsuntersuchung von Hirnfunktionen. Bisher fehlte ein praktisches, kurzgefasstes und handliches Buch uber diese beiden klinisch-neurophysiologischen Methoden im Kindes- und Jugendalter. In dem vorliegenden Buch werden nach einer Einfuhrung in die allgemeinen Grundlagen der elektrischen Hirnaktivitat detaillierte Informationen uber das Elektroenzephalogramm und die verschiedenen Arten von evozierten Potentialen vermittelt. Fur jede Ableitetechnik werden Zweck und Ableitemethode sorgfaltig erklart. Besonders hilfreich sind die zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Hinweise auf spezielle Methoden der EEG-Auswertung (z.B. topographische Darstellung elektrischer Hirnaktivitat). Ob Neuropadiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder andere Bereiche der Kinder- und Jugendlichenmedizin: das Buch unterstutzt den Lernenden bei der Handhabung und Auswertung des Elektroenzephalogramms und der evozierten Potentiale, dem Fortgeschrittenen bietet es rasch verfugbare Nachschlagemoglichkeiten."

Show description

Read or Download EEG und evozierte Potentiale im Kindes- und Jugendalter PDF

Similar german_12 books

Additional resources for EEG und evozierte Potentiale im Kindes- und Jugendalter

Example text

G. Spindelmuster. Besonderen Wert haben klinische Verlaufsuntersuchungen. Sie erleichtern z. B. die Abgrenzung einer "verzogerten EEG-Reifung" von bleibenden pathologischen Veranderungen; sie liefern auch wichtige Hilfen vor und wahrend einer medikamentosen Behandlung mit Stimulantia, Neuroleptika und Antikonvulsiva (Abb. 40-43). Insgesamt miissen die intra- und interindividuelle Variabilitat von EEG-Mustern in Beziehung zum Alter, die Rate abnormer EEG-Befunde bei normalen Kindern, die Instabilitat der Lokalisation fokaler Storungen und die leicht induzierbaren EEGVeranderungen infolge interkurrenter Infekte, besonders bei jiingeren Kindern, berucksichtigt werden, wenn ein Kinder-EEG klinisch bewertet werden solI.

Der normale Charakter dieser arrythmischen oder rhythmischen Verlangsamung kann nicht genug betont werden (Niedermeyer 1982). Als abnorm gilt sie nur, wenn sie paroxysmal ist. Die intermittierende Photo stimulation hat das Maximum ihres "photic driving" mit dem Alter ansteigend im Bereich von 6-12 Hz, Schliifrigkeit: Es kann sich noch hypnagoge Aktivitat bilden. Haufiger ist die Ablosung der posterioren Grundaktivitat durch langsamere Aktivitat aus dem ThetaDelta-Bereich iiber den hinteren Hirnabschnitten (Niedermeyer 1982).

1m folgenden wird ein kurzer Uberblick uber die normale EEG-Entwicklung gegeben. Ausfiihrliche Darstellungen des EEGs beim Frtih- und Neugeborenen finden sich bei Dreyfus-Brisac u. Monod (1975), Werner et al. (1977), Lombroso (1982) und Ellingson (1984). DetaillierteAngaben uber dasEEG jenseits der Neugeborenenperiode finden sich bei Dreyfus-Brisac u. Curzi-Dascalova (1975), Eeg-Olofsson (1970), Dumermuth (1976) und bei Niedermeyer (1982). Die Einteilungen des EEGs in Altersstufen geschieht in erster Linie aus didaktischen Grunden.

Download PDF sample

EEG und evozierte Potentiale im Kindes- und Jugendalter by Aribert Rothenberger


by Steven
4.0

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes