Get Die klassische Demokratie PDF

By Prof. Dr. Hans Erich Stier (auth.)

ISBN-10: 3663061027

ISBN-13: 9783663061021

ISBN-10: 3663070158

ISBN-13: 9783663070153

Show description

Read Online or Download Die klassische Demokratie PDF

Best german_9 books

Soziale Kontrolle: Zum Problem der Normkonformität in der - download pdf or read online

Die zentralen Fragestellungen des Buches lauten: - Verharmlost der Begriff soziale Kontrolle Vorgänge sozialer Ausschließung? - Wie wird in der Gesellschaft versucht, Nonkonformität herzustellen? - Zum Verhältnis von Gesellschaftstheorie und sozialer Kontrolle

Get Systemische Organisations- und Unternehmensberatung: PDF

Systemisches Denken und Handeln hat sich inzwischen zur wichtigsten Kompetenz von Beratern und Führungskräften entwickelt. Im Fokus systemischer Arbeit steht die Veränderung und das administration von Veränderung. Dieses Handbuch bietet allen professionellen Veränderern bewährte Instrumente und Werkzeuge.

New PDF release: Werbemanagement in jungen Wachstumsunternehmen: Eine Analyse

Zum Auf- und Ausbau des Unternehmenserfolgs junger Wachstumsunternehmen sowie zur Sicherung einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung ist ein systematisches Marketingmanagement erforderlich. In diesem Zusammenhang kann auch das Werbemanagement dazu beitragen, Wettbewerbsnachteile abzubauen, wenn es den spezifischen Anforderungen und Bedürfnissen junger Wachstumsunternehmen gerecht wird.

Get Jugendliche planen und gestalten Lebenswelten: Partizipation PDF

Vor dem Hintergrund gesellschaftlichen Wandels und der Öffnung zur Bürgergesellschaft und Bürgerkommune diskutieren Jugendforscher und Praktiker Projekte der Partizipation von Jugendlichen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Brasilien. Das Spektrum reicht von der Beteiligung am Bürgerhaushalt, generationsübergreifenden Projekten bis hin zur Partizipation an Planungsverfahren und Gemeindeentwicklung.

Extra resources for Die klassische Demokratie

Example text

Zutritt 9S. Man sieht, daß das Volk nur gereifte Persönlichkeiten in seinen Gerichtshöfen amtieren ließ. Dazu kam: die für unser Empfinden kaum begreifliche große Zahl der Richterkollegien. Nicht weniger als 6000 Heliasten wurden seit dem 5. Jahrhundert erlost; bei hochpolitischen Anlässen haben sie in dieser Stärke tatsächlich amtiert. 1 9,1. SchHltheP, a. O. S. , 25 . •5 a. O. S. 11 H. e Demokratie 43 Urteil des Aristoteles, das um so schwerer wiegt, als der große Denker alles :andere als ein Freund der Demokratie war: die Athener »scheinen das mit Fug und Recht so eingerichtet zu haben, denn einige wenige sind in ihrem Urteil leichter zu beeinflussen durch Rücksicht auf persönlichen Vorteil und ,durch Sympathien und Antipathien als eine große Zahl" 96.

Nicht neue schöpferische Kräfte sind dadurch zum Nutzen des Volkes und Staates entbunden worden, sondern eine Anarchie war die Folge, die Athen den endgültigen Verlust seiner Weltstellung brachte. oS) getreten war. Man war ,modern' geworden - und das bedeutete leider, daß man den ,klassischen' Rang einbüßte und anderen die Führung überlassen mußte. Das war das Jahrhundert, in dem der Gedanke der Isonomie, die Gleichheitaller vor dem Gesetz, mehr und mehr zurücktreten mußte hinter ihrem mechanistischen Zerrbild, der Gleichheit (iC1O't'IJS) 89.

Ja-hrhunderts, mit der sie lebte und starb": mit diesem vor vierzig Jahren geschriebenen Satze hat A. Körte sie ausgezeichnet charak-· 106 319 b. ieviel Zeit hat demgegenüber in manchen unserer Parlamente der Abgeordnete mit dem Anhören dessen zu vertun, was in Plenarsitzungen bei der Ausnutzung der vorher - womöglich für große wie kleine Parteien gleich lang - festgesetzten Redezeit durch die Fraktionen für die Parteipresse verzapft wird! Oft rettet ihn nur der Sprung ins Parlamentsrestaurant.

Download PDF sample

Die klassische Demokratie by Prof. Dr. Hans Erich Stier (auth.)


by Richard
4.5

Rated 4.48 of 5 – based on 44 votes