Download e-book for iPad: Die Grenzen der Welt : geographische Vorstellungen der by Holger Sonnabend

By Holger Sonnabend

ISBN-10: 3534189469

ISBN-13: 9783534189465

ISBN-10: 3896786008

ISBN-13: 9783896786005

Show description

Read Online or Download Die Grenzen der Welt : geographische Vorstellungen der Antike PDF

Best german_3 books

Download e-book for kindle: Religionen verstehen: Zur Aktualität von Max Webers by Agathe Bienfait

Ziel des Sammelbands ist es, die Relevanz von Webers Religionssoziologie für den aktuellen Diskurs herauszuarbeiten und gegenüber anderen religionssoziologischen Konzepten zu positionieren. Diesem Zweck dienen einerseits die begrifflich-theoretischen Überlegungen zu Webers Ansatz, andererseits die Anwendung seiner Herangehensweise auf verschiedene Formen moderner Religiosität.

Sabine Fließ's Dienstleistungsmanagement : Kundenintegration gestalten und PDF

Sabine Fließ stellt systematisch und wissenschaftlich fundiert Strategien, Konzepte, Methoden und Instrumente für kundenorientiert und effizient arbeitende Dienstleister vor. Dabei werden in integrativer shape marketing-, produktions- und personalpolitische sowie organisatorische Entscheidungen behandelt.

Get Nachhaltigkeit im Beschaffungsmanagement : ein Konzept zur PDF

Initial; Einleitung; Konzeptionelle Grundlagen; Forschungsmethodik und deren Umsetzung in der Arbeit; Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzeptes; Zusammenfassung und Ausblick; again subject

Download e-book for iPad: Soft-Computing : mit Neuronalen Netzen, Fuzzy-Logic und by Wolfram-Manfred Lippe

Neuronale Netze sind parallele datenverarbeitende Strukturen, die sich selbst verändern können. Mittels dieser Fähigkeit versucht ein Neuronales Netz ein durch Trainingsbeispiele vorgegebenes Ein- und Ausgabeverhalten nachzuahmen und Interpolationseigenschaften zu entwickeln. Fuzzy-Logic ist eine Erweiterung der klassischer Logik in dem Sinne, dass sie statt zwei Werten sämtliche Werte aus aus dem Intervall 0,1 als Wahrheitswerte zulässt.

Additional info for Die Grenzen der Welt : geographische Vorstellungen der Antike

Example text

Der aus der Entdeckerhochburg Massilia stammende Geograph und Seefahrer Pytheas auf die Reise. Diese forschungsgeschichtlich höchst folgenreiche Expedition in den hohen Norden fand etwa zur selben Zeit statt, als im fernen Osten Alexander der Große den Griechen auf dem Landwege neue Horizonte erschloss. Anders als Alexander aber kam Pytheas nicht als Eroberer. Neben dem wissenschaftlichen Eifer trieb ihn wahrscheinlich, wie in vergleichbaren Fällen so häufig, ein kommerzielles Anliegen. Seine Nordlandreise war auch eine Fahrt zu den Herkunftsgebieten so begehrter Rohstoffe wie Bernstein und Zinn, mit denen Kelten und auch Griechen schon einen relativ regen Handel trieben.

Dieser erforschte für die Monarchen die östlichen Territorien dieses hellenistischen Reiches, das bis zum Beginn des 3. Jahrhunderts v. Chr. noch bis zum Indus reichte. Wie Plinius (6,49) mitteilt, überquerte Demodamas im Rahmen dieser Mission den Fluss Iaxartes, den heutigen Syr-Darja. Ähnlich aktiv wie die Seleukiden waren als Förderer der geographischen Erkundung die über Ägypten regierenden Ptolemäerkönige. Unter Ptolemaios II. und Ptolemaios III. fanden im 3. Jahrhundert v. Chr. einige bedeutende Unternehmungen statt, die zu partiell spektakulären Erkenntnisgewinnen führten.

Allerdings ist die Anaximander-Karte nur aus schriftlichen Berichten bekannt, so dass ihr exaktes Aussehen unklar bleibt. Hekataios Fortgeführt wurde die große geographische Tradition von Milet durch Hekataios, einem der vielseitigsten und originellsten Köpfe der frühen griechischen Geschichte. Dieser auch als Historiker hervorgetretene Gelehrte mit den ungefähren Lebensdaten 560 bis 480 v. Chr. nahm sich der Karte des Anaximander an und entwickelte sie, dem damals neuesten Kenntnisstand entsprechend, fort.

Download PDF sample

Die Grenzen der Welt : geographische Vorstellungen der Antike by Holger Sonnabend


by Michael
4.1

Rated 4.47 of 5 – based on 14 votes