Read e-book online Das ionische Anthemion. Eine typologische und PDF

By Ulrich Holtfester

Show description

Read or Download Das ionische Anthemion. Eine typologische und ornamentgeschichtliche Untersuchung skulptierter ionischer Anthemien der griechischen Bauornamentik des 6. und 5. Jahrhunderts v. Chr. PDF

Best german_2 books

Get Wirklichkeit: Über Wissen und andere Definitionen der PDF

Über Wissen und andere Definitionen der Wirklichkeit, über uns und Andere, Fremde und Vorurteile. Unter Einbeziehung eines Beitrags von Benita und Thomas Luckmann über die Hexenverfolgung in Salem Ende des 17. Jahrhunderts wird in diesem Buch die those von Peter L. Berger und Thomas Luckmann über "Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit" diskutiert.

Bernd Wannenwetsch's Who am I?: Bonhoeffer's theology through his poetry PDF

It has usually been famous that poetry is a very appropriate medium by way of realizing the relationship among theology and biography. remember the fact that that this is often really intriguing on the subject of Dietrich Bonhoeffer and the poems he wrote in the course of his imprisonment through the Nazis. even if anybody of his ten poems could be learn inside their respective ancient and biographical context, also they are rounded, self-sufficient items of labor that can not be ‘explained' via the biographical and theological prose that surrounds them.

Additional info for Das ionische Anthemion. Eine typologische und ornamentgeschichtliche Untersuchung skulptierter ionischer Anthemien der griechischen Bauornamentik des 6. und 5. Jahrhunderts v. Chr.

Example text

34 schmalen Ende ein scheibenförmiges Volutenauge. Die Zwickel der Rankenansätze und der Volutenpaare werden jeweils von einem kleinen spitzen Blatt mit Mittelgrat gefüllt. Die Palmetten des Frieses heben sich deutlich von denen der Geisa ab. Die Blätter mit ihren breiten runden Blattenden und der konvex gewölbten Oberfläche entsprechen zwar denen der Geisa und damit auch denen an den Geisa und der Türrahmung des Siphnier-Schatzhauses, sie sind aber im Unterschied zu diesen ohne jegliche Neigung um den Palmettenkern angeordnet und beschreiben einen fast halbkreisförmigen Umriß.

Der von Perlstäben gerahmte, stehende Lotos-Palmettenfries unterscheidet sich von den Friesen der ionischen Schatzhäuser in Delphi und zwar aufgrund der präzisen linearen Ausarbeitung der Ornamentbestandteile und seiner eigenwilligen Formgebung, die sich vor allem in der Bildung der Voluten unterhalb der Palmetten mit ihrer doppelt gesäumten, konkaven Canalis und den winzigen Voluten unterhalb der Lotoskelche zeigt. Langlotz verglich den Fries aufgrund der ähnlichen Oberflächenbehandlung mit den PalmettenBekrönungen samischer Grabstelen, die aber "noch flächiger und linearer" sind 108 .

Jahrhunderts v. Chr. datiert werden kann 121 , besaß nach den erhaltenen Fragmenten Säulen, deren oberste Trommeln mit stehenden Lotos-Palmettenfriesen über S-förmigen Doppelvolutenpaaren dekoriert waren. Weiterhin existieren Fragmente ionischer Kapitelle, deren Polsterflächen das gleiche Ornament aufweisen. Die Friese sind bislang unpubliziert und liegen bis auf wenige Fragmente nur in zeichnerischen Rekonstruktionen vor 122 . Säulenhals-Anthemien Nach Gruben existieren insgesamt sechsundvierzig Fragmente reliefierter SäulenhalsAnthemien, die sich aufgrund ihres Materials und des zu rekonstruierenden Durchmessers auf zweiundzwanzig verschiedene Säulen verteilen lassen 123 .

Download PDF sample

Das ionische Anthemion. Eine typologische und ornamentgeschichtliche Untersuchung skulptierter ionischer Anthemien der griechischen Bauornamentik des 6. und 5. Jahrhunderts v. Chr. by Ulrich Holtfester


by Michael
4.0

Rated 4.91 of 5 – based on 16 votes